Sie haben Fragen?

Bei uns bekommen Sie verständliche Antworten. Nachfolgend erhalten Sie ergänzende Informationen und wissenswerte Fakten zum Thema Immobilienbewertung.

 

Sollten Sie hier nicht fündig werden, dann rufen Sie uns doch einfach an. Spezielle Fragen beantworten wir Ihnen gerne persönlich. Bezüglich der Honorierung unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot, das auf Ihr spezielles Anliegen und den Bewertungszweck abgestimmt ist. 

 

 

Unabhängigkeit und Unparteilichkeit

Unser Kerngeschäft ist die neutrale, unabhängige und weisungsfreie Wertermittlung von Immobilien.


Wir haben kein Eigeninteresse an einem (zu) hohen oder niedrigen Wert, sondern dienen im wissenschaftlichen Sinne nur der Sache selbst. Unsere Honorierung bemisst sich daher im wesentlichen am Aufwand, der uns mit der Bearbeitung entsteht, und dem mit der Arbeit verbundenen Haftungsrisiko. Im Gegensatz zu einem Makler können wir den Aufwand nicht mit einer Provision verrechnen, oder wie eine Bank in den Finanzierungskonditionen. Das ist ein weiterer Grund, weshalb wir von keiner individuellen Interessenslage abhängig sind.


Die öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen sind darauf vereidigt, dass sie ihre Aufgaben unabhängig, weisungsfrei, persönlich, gewissenhaft und unparteiisch erfüllen. Deshalb sind wir ein vertrauenswürdiger Partner für die neutrale Erbringung qualifizierter und objektiver Leistungen.


Unterlagen

Ein qualifiziertes Gutachten bedarf etwas Zeit. Es stellt ein umfassendes Dokument dar, das den aktuellen Stand der Immobilie wiedergibt (vergleichbar mit dem Fahrzeugbrief eines Pkws). Ordnungsgemäße und komplette Unterlagen im Vorfeld erleichtern die Bearbeitung und verkürzen die Erstellungsdauer erheblich.


Unterlagen für eine effiziente Auftragsabwicklung:

  • Grundbuchauszug (Amtsgericht)
  • Kataster- bzw. Lageplan M = 1:1.000 (Vermessungsamt)
  • Baupläne (Gemeinde/Landratsamt)
  • nur bei Vermietung: Mieterliste (Einnahmen-/Ausgabenaufstellung)
  • nur bei Betreiberimmobilien (Hotels, Gaststätten etc.): Gewinn- und Verlustrechnung (G+V) und Umsätze der letzten drei Jahre
  • soweit vorhanden: Flächenberechnungen, Baubeschreibung, Mietverträge, ggf. frühere Gutachten (auch zu Altlasten, Schadstoff- und Bodengutachten etc.), ggf. rechtliche/vertragliche Einschränkungen (z.B. Wohnrecht, Nießbrauch, Grunddienstbarkeiten etc.); bei Eigentumswohnungen: Teilungserklärung, Wohngeldabrechnung, Protokoll Eigentümerversammlung.


Beim Auftraggeber bzw. Eigentümer nicht vorliegende Unterlagen, Baupläne oder Flächenberechnungen können durch unser Büro häufig beschafft werden. Die Unterlagen benötigen Sie früher oder später sowieso: sei es bei einem beabsichtigten Kauf/Verkauf, einer Finanzierung, einer Erbfolge oder einem Rechtsstreit, den Sie hoffentlich nie führen müssen.


Objektarten

Wohnimmobilien, Büro- und Geschäftshäuser, Einzelhandelsimmobilien, Logistikimmobilien, gemischt genutzte Objekte, Betreiberimmobilien, Industrieobjekte, Gewerbeparks, Sozialimmobilien (Pflegeheime, Betreutes Wohnen etc.), Freizeitimmobilien (Tennisanlagen, Multiplexkino etc.), Sonderobjekte (Non Performing Loans, Abbaugebiete, Energieanlagen), Immobilienportfolios (ggf. mit eigenem Netzwerk).


Aufgrund meiner jahrelangen deutschlandweiten Chefgutachtertätigkeit und den damit verbundenen Erfahrungen in die Bewertung auch von schwierigsten Bewertungsaufgaben beauftragen uns heute einige Mandanten gerade bei "Spezialfällen" der Bewertung, die besondere Branchenkenntnisse, den "Blick für das Wesentliche" und "Fingerspitzengefühl" erfordern.


Sachverständige

Die Bezeichnungen "Sachverständiger" und "Gutachter" sind in Deutschland rechtlich nicht geschützt. Folglich bezeichnen sich viele Bewerter oder Marktteilnehmer entsprechend, ohne über die hierfür erforderliche Qualifikation zu verfügen.  

Wer in Immobilien investiert oder diese finanziert, braucht eine fundierte Basis für seine Entscheidung: eine kompetente und transparente Immobilienbewertung durch Sachverständige mit einer soliden Qualifikation und kontinuierlichen Weiterbildung.

Dass ich zu den wenigen Sachverständigen zähle, die weitgehend alle, in Deutschland anerkannten, nationalen und internationalen Abschlüsse im Bereich der Immobilienbewertung nachweisen können, vermittelt Ihnen zusätzliche Sicherheit.

Unabhängig davon stellen wir uns der hohen Verantwortung, dass am Ende des Tages die Qualität eines jeden einzelnen Gutachtens zählt. Daran lassen wir uns gerne messen.


Öffentliche Bestellung und Vereidigung

Zur Erlangung des Gütesiegels "öffentliche Bestellung und Vereidigung" ist ein aufwendiges Aufnahme- und Prüfverfahren zu durchlaufen, bei der die persönliche Eignung und vor allem die besondere fachliche Qualifikation durch die (-staatliche Aufgaben übernehmende-) Industrie- und Handwerkskammer geprüft und laufend überwacht wird.

Wer öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige beauftragt, erhält Sicherheit für private, unternehmerische und gerichtliche Entscheidungen. Dies war auch Grund für den Gesetzgeber, die öffentliche Bestellung einzuführen.

Die hervorgehobene Stellung der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen wird auch in Gesetzen und in der Rechtsprechung betont. So regeln die Straf- und auch die Zivilprozessordnung ausdrücklich, dass nur dann andere Sachverständige heranzuziehen sind, wenn besondere Umstände dies erfordern.

Vereidigte Sachverständige erhalten in Deutschland von allen Marktteilnehmern den besten Zugang zur qualitativ hochwertigen Kaufpreissammlung der Gutachterausschüsse, d.h. zu allen notariell verbrieften Kaufverträgen in der jeweiligen Gemeinde bzw. in der nächsten Nachbarschaft.

Sie werden als Gerichtsgutachter bevorzugt beauftragt. Auch werden ihre Gutachten als Parteigutachten im Rahmen einer Rechtsstreitigkeit oder zur Vorlage beim zuständigen Finanzamt in der Regel anerkannt.


Zertifizierung nach ISO/IEC 17024 durch HypZert

HypZert ist Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich Personalzertifizierung von Immobiliengutachtern nach den anspruchsvollen und international anerkannten Kriterien der Norm ISO/IEC 17024.


Die Gesellschaft der Spitzenverbände der deutschen Finanzwirtschaft zertifiziert seit 1996 Immobiliengutachter, die sich durch einen hohen Ausbildungsstand, langjährige Praxiserfahrung, finanzwirtschaftliche Expertise, professionelle Arbeit und eine konsequente Einhaltung der Berufsgrundsätze auszeichnen.


Auf Grund der hohen Standards und der internationalen Anerkennung genießt eine Zertifizierung durch HypZert in der Branche einen ausgezeichneten Ruf. Viele Kreditinstitute, darunter nahezu alle Pfandbriefbanken, beschäftigen heute überwiegend Gutachter, die den Titel CIS HypZert tragen. Denn sie erfüllen die in §6 Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV) geregelten Anforderungen an Gutachter: eine Zertifizierung nach ISO/IEC 17024 sowie besondere Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Beleihungswertermittlung. HypZert zertifizierte Gutachter sind demnach "state of the art".


Internationale Bewertung von Immobilien: R.E.V.

Der europäische Dachverband "TEGoVA" der qualifizierten Sachverständigen in der Immobilienbewertung (The European Group of Valuers Associations) hat ein Siegel entwickelt, welches die Qualität der Arbeit von Immobilienbewertern über die einzelnen Länder hinaus vergleichbar machen soll. Gutachter und Sachverständige, die bestimmte qualitative Anforderungen erfüllen, erhalten den Titel "Recognized European Valuer" (R.E.V.).


Mit dem Abschluss als "voll zertifizierter" Immobiliengutachter HypZert (F) und dem auf internationale Marktwertermittlung geprüften und ebenfalls ständig überwachten Titel HypZert (M) werden in jeglicher Hinsicht diese Anforderungen erfüllt.


Interdisziplinarität

Edenharter Immobilienbewertung verfügt über ein kompetentes Netzwerk an Kooperationspartnern. Damit können bei Bedarf koordinierende umfassende Leistungen für eine Zusammenarbeit im Rahmen

  • der Bewertung von großen bis sehr großen Immobilienbeständen (Portfolien), die weit über die übliche Kapazität eines einzelnen Sachverständigenbüros hinaus geht  
  • technischer, wirtschaftlich und rechtlicher Prüfungen (Due Diligence)
  • von Bauschadensgutachten und Altlastenerkundungen
  • von steuerlichen Problematiken

angeboten werden.

 

Wir betätigen uns nicht als Unternehmensberatung oder Steuerberatungs- bzw. Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verfügen jedoch über das entsprechende Netzwerk, um auch hier die erforderliche Qualität erbringen zu können.

 

Sachverständigenbüro Edenharter

Klaus Edenharter

 

Öffentlich bestellter und
vereidigter Sachverständiger
für die Bewertung ­bebauter
und unbebauter Grundstücke
(IHK München und Oberbayern)

Zertifizierter Gutachter
CIS Hyp Zert (F/M)